Impressionen

Ob wilde Naturschönheiten oder kultivierte Städte – Polen lädt Sie in eine Ferienwohnung mit Hund oder in ein Ferienhaus mit Hund zum Urlaub ein

Urlaub mit Hund in Polen – Mieten Sie eine der Ferienwohnungen, in denen Hunde erlaubt sind oder eines der Ferienhäuser

Die Vielfalt von Polen ist hat jedem etwas zu bieten. Erleben Sie hier beim Urlaub mit Hund unberührte Naturlandschaft, aber auch Städte, von denen einige als Weltkulturerbe der UNESCO unter Schutz stehen.

Von der Ostsee bis hin zur Hohen Tatra – Polen beim Urlaub mit Hund entdecken

Vielen ist vor allem die Danziger Bucht ein Begriff. Wer hier eine der Ferienwohnungen buchen möchte, in denen Haustiere erlaubt sind, kann wunderschöne Tage an den Sandstränden der Ostsee verbringen. Das flache Ufer ist vor allem bei Familien beliebt, doch auch Surfer und Kitesurfer wissen diese Strände zu schätzen. Nicht nur in der Danziger Bucht ist das Baden schön. Entlang der Küste bis zur deutschen Grenze hin findet man in Polen eine Ferienwohnung mit Hund oder eine andere Unterkunft, vor deren Haustür sich Sandstrände in Gehweite befinden. Wer schöne Landschaften zu schätzen weiß, wird sich eines der Ferienhäuser in der Nähe eines der 23 Nationalparks mieten. Besonders beeindruckend ist man im „Nationalpark Riesengebirge“ mit seinen Wasserfällen, aber auch im „Nationalpark Ojcow“ unterwegs. Hier ist es das Karstgebirge, dessen Kalkfelsnadeln über der Erde aufragen und unter der Erde atemberaubende Tropfsteinhöhlen bilden. Erleben Sie diese einmaligen Landschaften auf langen Wanderungen beim Urlaub mit Hund.

Kultur und Sehenswürdigkeiten machen Ihren Urlaub mit Hund in Polen zum einzigartigen Erlebnis

In Polen gibt es 13 Weltkulturerbestätten, die alle einen Besuch wert sind. Gerade die Stadt Warschau ist eines der Ziele, die man bei einem Aufenthalt in einer Unterkunft in Polen nicht auslassen sollte. Der Grundstein zur Altstadt von Warschau wurde im 13. Jahrhundert gelegt. Bis zum Zweiten Weltkrieg standen hier die Häuser, die vor allem dem Barock entstammten. Bereits 1945 begannen die ersten Wiederaufbauarbeiten, die größtenteils bis 1953 abgeschlossen waren. Ganz im Westen von Polen befindet sich an der deutschen Grenze das Örtchen Leknica. Hier können Sie den mit dem „Muskauer Park“ den mit 800 Hektar nicht nur größten Landschaftspark in Zentraleuropa im englischen Stil ist, besuchen, sondern auch eine der wenigen Welterbestätten, die in zwei Ländern liegen. Elf weitere Weltkulturerbestätten, darunter die Holzkirchen von Malopolskie, der „Nationalpark Bialowieza“ und die historische Altstadt von Torun, runden Ihren Urlaub mit Hund in Polen perfekt ab.

Sportlich aktiv beim Urlaub mit Hund

Selbstverständlich können Sie beim Urlaub mit Hund in einer Unterkunft in Polen sportlich aktiv werden. In der Hohen Tatra erwartet Sie mit Zakopane das größte polnische Skigebiet, klettern und wandern sind hier im Sommer ein schönes Erlebnis. Die großen ebenen Strecken in der Mitte Polens laden zu ausgedehnten Radtouren ein und an der Ostsee wird selbstverständlich der Wassersport groß geschrieben. Mieten Sie also für Ihren Urlaub mit Hund in Polen eines der Ferienhäuser, in denen Hausiere erlaubt sind und erleben einen abwechslungsreichen und gleichzeitig erholsamen Aufenthalt.